mehr

Letztes Feedback

Meta





 

Blaubeere-Cookies

80g weiße, grob gehackte Schokolade

120g Blaubeeren

80g Butter

140g weißer Zucker

1 Prise Vanille

1 Prise Meersalz

1 Ei

150g Mehl

1 Prise Backpulver

40g Haferflocken

Den Ofen mit Backblech auf 180 Grad vorheizen. Butter, Zucker, Vanille und Meersalz verrühren, dann das Ei dazugeben und schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver vermischen und nach und nach untersieben. Nun noch die Haferflocken hinzufügen. Jetzt kommt die Seele der Cookies: die Schokolade und dann vorsichtig die Blaubeeren unterheben. Mit Hilfe eine Esslöffels Kugeln formen und auf einen Bogen Backpapier legen und zu kleinen Fladen drücken (nicht zu dünn, ihr wollt ja was vom Cookie haben), dann alles mit Gefühl auf das heiße Blech und für 10 Minuten im unteren Drittel des Ofens backen. Nach dieser Zeit die Cookies noch 10 Minuten außerhalb der Backröhre ruhen lassen und anschließend auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen. Wenn sie nicht sofort gegessen werden, die Blaubeer-Cookies luftdicht verpacken und später genießen!

Uta am 26.3.16 17:28, kommentieren

Lukas Graham (Blue Album) - von Lukas Graham

In letzter Zeit läuft wohl ein Lied von Lukas Graham im Radio rauf und runter, „7 years“. Aber nicht nur dieser Song sollte erwähnt werden, das ganze Album ist ein Erfolg. Ich höre es immer wieder, genauso wie meine Nachbarn Bei vielen Alben gibt es Songs die man überspringt weil sie nicht so gelungen sind. In diesem Fall ist das nicht so. Die Mischung aus Hip Hop, Soul und Funk ist mit dem Stil von Bruno Mars vergleichbar. Die Texte beschäftigen sich größtenteils mit Grahams Kindheit, seinem Vater und dessen Tod; aber auch mit einer Stripperin und der Karriere der Band. Ich kann es jedem empfehlen, dem Bruno Mars’ „Unorthodox Jukebox“ gefällt, und denen, die tiefsinnige und doch lustige Lyrics und entspannende, melodische Beats mögen.

Ena am 26.3.16 16:35, kommentieren